Über uns

Die Leidenschaft für Holz ist uns in die Wiege gelegt – die Kompetenz für diesen Werkstoff seit Generationen verankert in einem Betrieb, in dem engagierte Menschen mit Verstand und Herzblut ein gemeinsames Ziel verfolgen: Aus einem Werkstoff der Natur beste Produkte für zufriedene Kunden zu schaffen. In einem Klima, das geprägt ist von Respekt vor einer intakten Umwelt, einem fairen Miteinander und Professionalität in der Sache.

Leitsätze

Ökologie

Die von uns verarbeiteten Nadelhölzer, Pappeln, Buchen und Eichen kommen vornehmlich aus heimischen und nachhaltig bewirtschafteten Forsten und sind PEFC zertifiziert.

Um die Umwelt zu entlasten, beziehen wir unser Holz aus einem Radius von 150 km um unser Werk in Graue. Somit werden unnötig lange Transportwege vermieden.

Die Wärme für unsere Trockenkammern und Produktionshallen erzeugen wir in eigenen Biomassekesseln. Hierfür werden anfallende Sägenebenprodukte verwendet. Sägespäne und Hackschnitzel werden an umliegende Landwirte oder die Holzwerkstoffindustrie verkauft, so dass ein Holzkreislauf ohne Abfälle ermöglicht wird.

Holz ist CO2–neutral und schont die Umwelt. Außerdem unterstützt unser ressourcenschonender und respektvoller Umgang mit dem Werkstoff Holz unseren Ansatz zum Umweltschutz. Strom für unsere Produktion erzeugen wir über eine Photovoltaik-Anlage auf unserer Produktionshalle.

Bei der eigenen LKW-Flotte für die Lieferung der Paletten an unsere Kunden setzen wir auf die neueste Abgasnorm Euro 6.

 

Weitere Informationen zur PEFC-Zertifizierung finden Sie bei der Niedersächsischen Landesforst: Homepage der Niedersächsischen Landesforst

Solaranlage auf der Produktionshalle Solaranlage auf der Produktionshalle

Die Unter­nehmens­historie

Gegründet wurde die Firma im Jahr 1910 von Friedrich Brockmann. Sein Schwiegersohn, Claus Schlesselmann führte das Unternehmen weiter und sorgte nach dem 2. Weltkrieg für erste Expansionen. Mit Rolf Schlesselmann begann 1954 die dritte Generation eine Ausbildung zum Zimmerer im väterlichen Betrieb. Noch heute ist er in der Firma tätig, die er maßgeblich geprägt hat. Der Familientradition folgend wurde sein Sohn Ralf Schlesselmann Zimmerer und anschließend Betriebswirt des Handwerks. Er führt heute als Geschäftsführer der Schlesselmann GmbH ein modernes Unternehmen mit 50 Mitarbeitern. Unterstützt wird er in der Geschäftsleitung von seinem Schwager Torsten Güber als kaufmännischen Leiter und von Hans Bockhop als Vertriebsleiter.

  • Berufe auf dem Holzweg

    Schlesselmann präsentiert sich auf den Berufsinformationsmessen der Region, damit sich Schulabgänger über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in dem Unternehmen der Holzindustrie informieren können.

  • Erweiterung unserer LKW-Flotte

    Schlesselmann-Kunden erwarten schnelle und bei Bedarf auch flexible Lieferungen ihrer Paletten. Dafür wurden zwei neue Mercedes Benz Actros Sattelzugmaschinen angeschafft, die natürlich die Abgasnorm Euro 6 erfüllen. Je nach Typ passen rund 500 bis 1.000 neue Paletten auf die dazugehörigen Auflieger. Damit fahren jetzt vier Schlesselmann-LKW jeden Tag zu den Kunden in ganz Norddeutschland.

  • Gastro Ivent – erster Messeauftritt

    Vom 14. - 16. Februar 2016 hat die Schlesselmann GmbH ihren erster Messeauftritt auf der Gastro Ivent gehabt. Die Palettenmöbel haben sich nahtlos und als besonderes Highlight in der Craftet Area gezeigt. Lassen Sie sich von unseren Palettenmöbeln inspirieren und schauen Sie sich unser Angebot an.

  • Automatische Abstapelungsanlage (zwei Roboter)

    Aktuell wurde im Februar 2016 eine durch zwei Roboter unterstützte Abstapelungsanlage in Betrieb genommen.

  • Erweiterung Rundholzplatz

    Die Erweiterung des Rundholzplatzes fand im März 2015 statt.

  • Modernisierung Fuhrpark Actros

    Im September 2014 wurde durch einen Planenzug der Fuhrpark modernisiert.

  • Kufeneinlegeroboter

    Inbetriebnahme eines Kufeneinlegeroboter im Mai 2014.

  • Trockenkammern BES/Bollmann

    Im März 2014 wurden weitere Trockenkammern auf dem Gelände der Schlesselmann GmbH in Betrieb genommen und unterstützen den Trocknungsprozess ökologisch und effizient.

  • Neuer Webauftritt

    Die Schlesselmann GmbH startete mit ihrem neuen Webauftritt. Das Unternehmen stellte sich in neuem digitalem Gewand vor und lässt Sie bis heute virtuell an den Produktionsprozessen teilhaben. Umfangreiche Informationen helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung, Produkte und Dienstleistungen der Schlesselmann GmbH zu nutzen.

  • Rotorentrindung

    Mit der zusätzlichen Rotorentrindung von VK nutzt die Schlesselmann GmbH eine effiziente und wirtschaftliche Methode zur Entrindung. Mehr zur Rotorentrindung

  • Erster Elektrostapler

    Mit dem ersten Elektrogabelstapler von Linde baut die Schlesselmann GmbH ihren Anspruch an eine ökologische Produktion weiter aus. Zum innerbetrieblichen Transport kommen Elektrostapler zum Einsatz, die mit Strom aus der hauseigenen Photovoltaik-Anlage betrieben werden.

  • Sägewerk 2010/2011

    Im Zuge der Erweiterung der Schlesselmann GmbH wurde 2010/2011 im Sägewerk investiert.

  • Dritte Palettenstraße

    Mit der dritten Palettenstraße für Spezialpaletten wurde die Produktion 2009 erweitert. Damit wird insbesondere der Bereich der Sonderanfertigen von Paletten ausgebaut.

  • Schneller 4-Seiten Hobel

    Der schnelle 4-Seiten Hobel mit Tauchspindel und Bohr- und Nietmaschine ermöglicht eine effizientere Produktion in weniger Schritten. Durch die gleichzeitige Bearbeitung des Holzes in einem Arbeitsgang wurden Produktions- und Arbeitsprozesse besser strukturiert.

  • Neubau der Heizzentrale

    Durch den Neubau der Heizzentrale wurde auch eine zweite Holzhackschnitzelheizung in Betrieb genommen.

  • Fräskopfentrindungsanlage

    Durch die Fräskopfentrindungsanlage mit automatischer Rundholzsortierung und Dimter Optimierungskappsäge konnte im Jahr 2007 die Produktion nachhaltig unterstützt werden.

  • Navision ERP System

    Mit dem ERP System Navision wurde 2007 eine Software zur Prozessunterstützung und -verbesserung eingeführt. Mit Navision ERP sind alle Ressourcen aktuell und im direkten Zugriff. Das ERP System ermöglicht somit eine effiziente Unternehmensführung.

  • Betriebsmodernisierung

    Im Jahr 2005 begann eine umfangreiche Modernisierung des Betriebsgeländes der Schlesselmann GmbH. Unter anderem wurde eine Holzhackschnitzelheizung von Müller in Betrieb genommen, die Nebenprodukte aus der eigenen Palettenproduktion nutzt. Die Umstellung der Wärmeerzeugung auf Holzreste wurde bis 2008 durchgeführt, seitdem wird im Betrieb der ökologische Anspruch weiter ausgebaut. Mit dem Neubau des Sägewerkes incl. Halle bis in das Jahr 2010 wurde die Produktion modernisiert und Lagerflächen geschaffen. Die zweite Doppeltrockenkammer für 2000 Paletten wurde in Betrieb genommen. Damit ergänzt sie die erste Trockenkammer und verdoppelt die Trocknungskapazitäten.

  • Erste Doppeltrockenkammer

    Mit der ersten Doppeltrockenkammer für 2.000 Paletten wurde im Jahr 2004 die Trocknungskapazität von 500 Paletten auf 2.500 erweitert. Zusätzlich zur Trockenkammer werden ab dem Jahr 2004 weitere Kapazitäten zur Trocknung geschaffen.

  • Trockenkammer für 500 Paletten

    Mit der ersten Trockenkammer für 500 Paletten hat die Schlesselmann GmbH einen neuen Service für Kunden im Angebot, der einen sofortigen Einsatz der Paletten erlaubt. Eine notwendige Trocknung seitens des Kunden wird damit deutlich reduziert.

  • Lagerhalle

    Im Jahr 2002 wurde eine neue Lagerhalle für trockene Paletten gebaut und in Betrieb genommen.

  • Palettenstraße mit Roboterunterstützung

    Die hochmoderne Vanderloo Palettenstraße mit Roboterunterstützung wurde in der Zeit von 2000 bis 2002 in den Produktionsprozess integriert.

  • Zweite Palettenstraße

    Der Kauf einer zweiten Palettenstraße für 2-Wege-Paletten hat zu einer Erweiterung der Produktion geführt. Weiterhin konnte mit einer Wellenbandmaschine eine Spezialisierung stattfinden.

  • Nachschnittsäge

    Die Erneuerung der Nachschnittsäge fand im Jahr 1995 statt.

  • 4-Seiten-Hobelanlage

    Zur Ergänzung der Hobelwerkzeuge wurde 1994 eine 4-Seiten-Hobelanlage angeschafft.

  • Lager- und Produktionshalle

    Zur Erweiterung des Sägewerks wurde eine Lager- sowie eine Produktionshalle neu gebaut. Damit konnte die Produktion auf die Nachfrage angepasst werden und die Produkte bis zur Auslieferung an den Kunden in der Lagehalle trocken zwischengelagert werden.

  • Gatterneubau mit Entrindung

    Um den Produktionsprozess besser zu gestalten, wurde im Jahr 1989 ein Gatter mit Entrindung neu gebaut. Damit wurden viele Einzelschritte zu wenigen Produktionsschritten zusammengefasst und damit die Produktion wirtschaftlicher.

  • Erste Vanderloo Nagelmaschine

    Mit dem Kauf der ersten Vanderloo Nagelmaschine im Jahr 1986 wurde der Produktionsprozess erheblich vereinfacht. Die Paletten konnten zeitsparender und besser zusammengenagelt werden.

  • Unternehmensgründung

    Das Sägewerk wurde 1910 durch Friedrich Brockmann gegründet. Durch stetige Anpassungen an die Marktanforderungen kann auf ein über 100-jähriges Familienunternehmen zurückgeblickt werden.